Heute Vormittag und tagsüber meist bedeckt und von Nordwesten über die Mitte Richtung Südosten sich ausbreitende und intensivierende Niederschläge. Anfangs in der Südosthälfte teilweise bis in tiefe Lagen Schnee, im Tagesverlauf Übergang in Regen. Im Bergland kräftige Schneefälle. Am Nachmittag im Norden nach Durchzug der Niederschläge meist trocken, von Schleswig-Holstein bis nach Mecklenburg auch Auflockerungen. Höchsttemperaturen 1 bis 6, im Nordwesten milde 7 bis 10 Grad, im höheren Bergland um 0 Grad. Verbreitet auffrischender, in Böen starker, im Süden und an den Küsten teils stürmischer Wind aus westlichen Richtungen. Auf den Bergen schwere Sturmböen oder Orkanböen. Im Bergland Schneeverwehungen. In der Nacht zum Mittwoch teils kräftiger Regen, Schnee wahrscheinlich nur noch in den höchsten Lagen der südöstlichen Mittelgebirge, in den Alpen und eventuell vorübergehend im äußersten Nordosten. Tiefstwerte 8 bis 3, im Süden 4 bis -3 Grad, dort gebietsweise Glättegefahr. Weiter gebietsweise windig, im Nordwesten in der Früh nochmals zunehmender Wind aus Südwest.